Raum

Schule für Philosophie und Humanismus

Raum

 

Raum ist relativ und nur in Bezug auf bestimmte Objekte der Betrachtung eine theoretische Kategorie. Ebenso, wie wir für die Erfassung der allgemeinen Veränderung die Zeit als Denkhilfe benötigen, benötigen wir auch für die Weite der Bewegung der Materie eine messtechnische Erfassbarkeit als Denkhilfe. Und das ist für die dreidimensionale Erfassbarkeit, der Raum. Eine Maßeinheit ist z.B. der Kubikmeter.

 

Der Rauminhalt einer Tennishalle kann zum Beispiel 3000 m³ betragen - in Bezug auf die sich darin bewegenden Menschen, für die der Raum einer Tennishalle (abgesehen von Einrichtungsgegenständen) "freier" Raum ist.

 

Aber in diesem Raum befinden sich Luft, Licht und unendlich viele Elementarteilchen und Menschen und feste Gegenstände. Alles zusammen, einschließlich Menschen in der Tennishalle, füllen in Bewegung den Raum aus, so dass es rein physikalisch betrachtet keinen freien Raum in der Tennishalle gibt. Alle Elementarteilchen und Energie, die Elementarteilchen der Luft, der Gegenstände und Menschen in der Tennishalle bewegen sich. Sie beeinflussen sich wechelseitig. Der Tennisball durchdringt die Luft. Die Luft durchdringt die Menschen. Die Spreicherkapazität des Internets wäre zu gering, um alle verschiedenen Formen der Interaktionen der Formen der Materie einer Tennishalle zu beschreiben. Der "Raum" einer Tennishalle ist also nichts anderes als die Weite der verschiedenen sich darin bewegenden Formen der Materie.

 

Auch der Welt -"Raum" ist kein von Materie freier Raum. Er hat nur keine Wände. Der Weltraum ist die unendliche Weite der Bewegung unendlich verschiedener Formen der Materie, wie z.B. Galaxien, Sterne, Planeten, Energie (E=mc²) und unendlich kleinen Elementarteilchen. Eine materiefreie Zone als eine Zone des Nichts, und daher als Raum in physikalischem Sinne, kann nur unendlich klein als unendlich kleiner Zwischenraum zwischen unendlich kleinen Elementarteilchen gedacht werden. Eine solche Annahme ist experimentell nicht zugänglich. Daher ist es eine philosophische Antwort, die sich indirekt aus physikalischen Gesetzmäßigkeiten, aus der Logik und Beobachtungen ableiten lässt.

Was als Raum bezeichnet wird, ist in der Realität die Weite der Bewegung der Materie. Der Begriff Unendlichkeit wäre korrekter als der Begriff Weltraum. Umgangssprachlich wird Weltraum für Zonen geringer Massedichte verstanden.

 

Es ist üblich zu sagen: Materie existiert unendlich in Zeit und Raum. Korrekt müsste es heißen:

Materie existiert unendlich in Bewegung und Weite ihrer Bewegung.

 

"Der Raum (von mhd. rûm „das nicht Ausgefüllte“, „freier Platz“)..."

schreibt Jemand bei Wikipedia,

"...ist eine grundlegende Komponente der Wirklichkeit. Raum definiert sich als Ausdehnung in Höhe, Länge und Breite..."

Wie hoch, lang und breit ist die Unendlichkeit?

Das "Universum" wird in der Urknalltheorie als eine sich immer weiter ausdehnende Raum-Blase verstanden. Diese Blase hat natürlich eine Höhe, Länge und Breite, ebenso wie die Denkblasen der katholischen Kirche.