Materie

Schule für Philosophie und Humanismus

Materie

 

Materie ist die von Bewußtsein unabhängig (objektiv) existierende Realität. Bewußtsein ist ein Abbild der Realität, welches durch Sinneszellen, Nervenzellen und dem Gehirn erzeugt wird, verbunden mit der Fähigkeit, die Realität in Begriffen zu begreifen und dadurch sich selbst zu begreifen. Das Maß an Übereinstimmung dieses Abbildes mit der Realität kennzeichnet das Maß an Wahrheit. Eine hundertprozentige Übereinstimmung des Abbildes mit der Realität und daher die absolute Wahrheit, ist unmöglich. Die absolute Wahrheit ist ebenso unmöglich wie die Beschleunigung eines Raumschiffes auf Lichtgeschwindigkeit. Es kann nur eine höchstmögliche Annäherung erreicht werden.

 

Materie ist objektiv existierende Realität.

 

Materie existiert unendlich in Bewegung (Zeit) und Weite (Raum) ihrer Bewegung

in unendlich verschiedenen Formen der Wechselwirkungen von Masse und Energie.

 

Die Bewegung ist ihre Daseinsweise.

 

Die Materie (die Welt) ist erkennbar

 

Die Vollendete Erkennbarkeit der Materie ist unmöglich.

Der Erkenntnisprozess ist unendlich.

 

Der Mensch ist lebende bewußte Materie.