Volksherrschaft

Schule für Philosophie und Humanismus

Volksherrschaft (griech. Demokratie)


bedeutet 1. Demokratie im Sinne des Wortes.

Das Volk ist der Souverän. Alle Mitglieder der Gesellschaft sind stimmberechtigt

und haben jeweils eine gleichwertige Stimme, mit der sie sich

selbst Verfassung und Gesetze geben können.


bedeutet 2. Anerkennung

einer prinzipiellen Gleichwertigkeit aller Menschen.



Kapitalismus bedeutet automatisch Elitenherrschaft


Eine repräsentative "Demokratie" ist keine Demokratie, denn das Volk ist durch "Vertreter" (einer Elite) entmachtet. Die gegenwärtige  Aufteilung der Macht in Form einer Pyramide (Sklaven unten, Herren oben) nach J. M. H. (Philosophenclub der Lohnabhängigen) ist in folgender Grafik dargestellt.

Wo ist deine Position in der Pyramide?


 
Aufstand
Öffentlich Gruppe ·
Gruppe beitreten
Für Demokratie und eine Gesellschaft der Gleichen! Wir laden alle ein, ihre Ideen für gesellschaftlichen Fortschritt hier darzustellen und zu verbrei...